Get Adobe Flash player

Die protestantische Kirche in Lachen

Bauerndoktor-Gros-Str. 37/39

67435 Neustadt

Geschichte der prot. Kirche in Lachen

Die erste Kirche in Lachen, die St.-Urbans-Kirche, erwies sich im Jahre 1444 als zu klein. Deshalb wurde eine neue Kirche im gotischen Stil erbaut an der Stelle, an der heute die protestantische Kirche steht. Sie war der Heiligen Katharina geweiht. Den Kirchturm stammt aus dem Jahr 1444. 

Die Reformation brachte eine völlige Änderung des Kirchenlebens. Kurfürst Otto Heinrich erließ 1556 eine neue Kirchenordnung.

Unter Kurfürst Friedrich III., dem Frommen, 1559-1576, schloss sich die Gemeinde dem reformierten Glaubensbekenntnis an.

Das jetzige Kirchenschiff wurde 1749 erbaut in west-östlicher Richtung. 1752 kam die Inneneinrichtung dazu, 1757 war der Bau mit dem Einbau der Orgel vollendet. Bis 1795 befand sich auch der Friedhof für Lachen direkt an der Kirche.

lachen350

 

Lachen_1Lachen_2.1Lachen_2Lachen_3Lachen_4Lachen_5Lachen_7

Renovierung der Prot. Kirche in Lachen im Jahr 2010

Der restaurierte Innenraum nach der Renovierung.

Renovierung 2010

 

Hier sehen Sie Fotos, die noch während der Renovierung aufgenommen wurden.

Renovierung_1Renovierung_2

Restaurierung des Wetterhahns 2011/2012

Die Restaurierung des Wetterhahns konnte 2011 endlich begonnen werden, nachdem dieser aufgrund verschlissenen Materials bereits seit einiger Zeit feststeckte. Noch bevor das markante Federvieh überarbeitet werden konnte, musste es zunächst in luftiger Höhe demontiert werden. Im Zuge des Restaurierung hat sowohl das goldgefiederte Geschöpf selbst als auch seine Befestigung eine gründliche Überarbeitung durch Herrn Öhl erfahren.

Sehen Sie selbst in den folgenden Fotos einige der zahlreichen Arbeitsschritte, doch zuerst noch ein paar Impressionen aus vergangener Zeit:

Geschichte_1Geschichte_2Geschichte_3Geschichte_4Restaurierung_01Restaurierung_02Restaurierung_03Restaurierung_04Restaurierung_05Restaurierung_06Restaurierung_07Restaurierung_08Restaurierung_09Restaurierung_10Restaurierung_11Restaurierung_12